Sonntag, 20. August 2017 Brennstoffe
 
Diese Seite drucken

FireStixx übernimmt Pellethändler in Mittelbayern

Die FireStixx Holz-Energie GmbH,Vilsbiburg, hat rückwirkend zum 1. Januar 2012 die Reg-Energie GmbH & Co. KG, Pfaffenhofen, übernommen.Reg-Energie bleibt als Unternehmenseinheit bestehen und wird in die FireStixx Holz-Energie GmbH integriert. Pelletverkauf und Lieferung erfolgen weiterhin über die Reg-Energie, die FireStixx-Zentrale dem Zusammenschluss bündeln wir unsere Kräfte, erzielen Synergien und steigern die Effizienz im Pelletvertrieb“, sagt FireStixx- Geschäfts-führer Stefan...

weiter lesen...
 

Der Winter kann kommen

In Deutschland wurden von Juli bis September 2012 rund 640.000 Tonnen Holzpellets produziert – eine Steigerung von 25 Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2011. Das berichtet der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV) in Berlin. Damit befindet sich die Pelletherstellung in Deutschland weiterhin auf einem sehr hohen Niveau. Für das Jahr 2012 erwartet der DEPV erstmals eine Jahresgesamtproduktionsmenge von über zwei Millionen t. Die Versorgung des heimischen Marktes ist auch bei einem...

weiter lesen...
 

Pellets mit neuem Veredelungsverfahren

Mit der Technologie „PowerPlus“ wird die Qualität des alternativen Brennstoffes noch einmal deutlich verbessert, vor allem hinsichtlich der Staubent-wicklung. Dazu werden die Holzpellets mit einem dünnen Schutzfilm aus Pflanzenölen überzogen. Mit „PowerPlus“ veredelte Holzpellets sind ab sofort beiallen teilnehmenden German Pellets-Händlern erhältlich.Die Veredelung der Holzpellets findet direkt vor Ort beim Kunden statt: Während der Befüllung des Pelletlagers werden die Holzpellets direkt am...

weiter lesen...
 

12. Industrieforum Pellets 9. bis 10. Oktober 2012, Berliner Congress Center

Der seit Jahren steigende Heizölpreis und sein erneuter Höchststand begünstigen den Vormarsch alternativer Brennstoffe. „Die Pelletswirtschaft erwartet für 2012 ein Rekordwachstum“, kommentiert Dr. Christian Rakos, Präsident des European Pellet Council (EPC), Brüssel, die aktuelle Preisentwicklung bei fossilen Brennstoffen. „Die hohen Kostenvorteile aber auch der ökologische Aspekt machen Holzpellets für viele zur bevorzugten Alternative. Auch die Verwendung von Pellets zur Stromerzeugung nimmt...

weiter lesen...
 

KOK 2012

Was war alles los auf der KOK 2012 und welche Produkte gab es zu sehen? Dieses und mehr erfahren Sie in der Ausgabe 2/2012 des K&L-Magazines, das am 28. Februar 2012 erscheint. Wenn Sie vorher schon ein bisschen Bilder schauen wollen, dann klicken Sie doch einfach in unsere Galerie, Menüpunkt KOK 2012.    

weiter lesen...
 

Alle Erfahrungen und Ideen vereint in einem Ofen ...

…dachte sich wohl auch Karl Riener, Eigentümer des Kamin- und Pelletofenherstellers Rika und geistiger Vater der Weltneuheit „Induo“. Ein Ofen für Scheitholz und für Pellets als Brennstoff und das ohne Umrüsten und Umschalten war der Traum, der nun Wirklichkeit wurde. „Induo“  ist Kaminofen und Pelletkaminofen zugleich und kann abwechselnd mit den verschiedenen Brennmaterialien beheizt werden, ohne dass man dazu den Ofen umrüsten und umschalten muss. Ein Sensor erkennt automatisch, welcher...

weiter lesen...
 

Vorsicht bei Einbauten in Feuerstätten

Der HKI Industrieverband weist darauf hin, dass Einbauten in Feuerstätten für feste Brennstoffe einen nicht zu unterschätzenden Eingriff in die Feuerstätten darstellen. Sie bewirken eine Veränderung der typgeprüften Feuerstätte hinsichtlich der Sicherheits- und Umweltaspekte. Die Typenprüfung der Feuerstätte ist nach einem solchen Einbau nicht mehr gültig und das CE-Zeichen erlischt. Was muss der Schornsteinfeger tun? Werden vom Schornsteinfeger solche Einbauten in der Praxis vorgefunden,...

weiter lesen...
 

Forschungsvorhaben zur Entwicklung von emissionsarmen häuslichen Feuerstätten für feste Brennstoffe

Der Einsatz von Biomasse zur Wärmeerzeugung in kleinen Feuerstätten, wie z.B. Kaminöfen, trägt zum Erreichen der politischen Ziele von Bundesregierung und Europäischer Kommission in den Bereichen Klimaschutz und Ressourcenschonung bei. Der in diesen Anlagen verwendete heimische Brennstoff überzeugt durch seine regionale Verfügbarkeit und Wertschöpfung, die damit verbundenen kurzen Transportwege und der Waldpflege. Nachwachsende heimische Energieträger sind Teil der...

weiter lesen...
 

Energieexperte setzt auf Holzpellets

Mit Stephan Kohler, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Deutschen Energieagentur GmbH (dena), erweitert das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) seine Reihe prominenter Fürsprecher. Kohler ist ein Experte, wenn es um die Themen Klimaschutz und Energie geht. Sein Urteil: „Die Energiewende lohnt sich für Deutschland. Für unsere Wirtschaft ist Klimaschutz der Zukunftsmarkt.“ Seit sechs Jahren hat Kohler auch praktische Erfahrungen mit einer Pelletheizung und deren umwelt- undklimafreundlicher...

weiter lesen...
 

Feste Brennstoffe liegen im Trend

Die Marke von 15 Millionen Feuerstätten wurde hierzulande bereits im vergangenen Jahr geknackt. Damit flackert – zumindest zeitweise – in jedem dritten deutschen Haushalt ein Kaminfeuer. Und mehr als 3,7 Millionen Besitzer eines Kamin- oder Kachelofens setzen dabei auf Braunkohlenbriketts. Die heizstarken Steine stammen aus dem Rheinischen Revier zwischen Köln und Aachen, wo noch große Vorräte lagern. Holz und Briketts liegen heute – neben Sonne, Wind und Wasserkraft – voll im Trend. Als...

weiter lesen...
 

Deutsches Pelletinstitut startet Weiterbildung zum "Fachbetrieb Pellets und Biomasse"

Das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) startet pünktlich zur Frankfurter Weltleitmesse ISH (15.-19.03.2011) seine deutschlandweite Qualifizierungsoffensive zum "Fachbetrieb Pellets und Biomasse". Erfahrene Handwerksbetriebe der Heizungsbranche sowie Ofenbauer können sich nach dem Besuch einer Fachschulung mit dem Prädikat "Pelletfachbetrieb" schmücken. Auf der Webseite www.pelletfachbetrieb.de werden sie dann nach Postleitzahlen gelistet, damit interessierte Verbraucher schnell und einfach...

weiter lesen...
 

Live vor Ort: Vom Handwerksbetrieb zum Ofenhersteller

Wer wachsen möchte, muss sich gelegentlich wandeln. Womöglich wäre die 1977 gegründete Firma „Westfeuer“ im nordrhein-westfälischen Coesfeld heute immer noch „nur“ ein erfolgreicher Kamin- und Kachelofenbaubetrieb. Doch Firmengründer Christian Endler setzte in den letzten Jahren gleich zwei Mal auf „neue Pferde“ – und damit auf weiteres Wachstum. Die wohl spannendste Ära der Firma Westfeuer begann in den letzten drei Jahren. In diese Zeit fällt die Entwicklung eigener Feuerstätten, die nun...

weiter lesen...
 

HKI auf der Grünen Woche in Berlin

  Neben Solarkollektoren, Windrädern und Wasserkraftwerken zählt auch Holz als CO2-neutraler Brennstoff zu den Erneuerbaren Energien. Darauf macht der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V., der die Hersteller moderner Feuerstätten vertritt, anlässlich der Internationalen Grünen Woche aufmerksam. Ansprechpartner des HKI und seiner Mitgliedsunternehmen stehen den Besuchern der Grünen Woche vom 21. bis 30. Januar 2011 während der Öffnungszeiten auf dem Messestand 4.2/20 zur...

weiter lesen...
 

Qualität ausschlaggebender Faktor beim Pelletkauf

Qualität vor Quantität: Beim Pelletkauf legen Verbraucher höchsten Wert auf die Qualität der naturbelassenen Holzpresslinge. Das ergab eine aktuelle Online-Umfrage des Deutschen Pelletinstituts (DEPI). Demnach ist für knapp die Hälfte (48 Prozent) der Umfrageteilnehmer die Qualität der Ware am wichtigsten. Der Pelletpreis hat nur für 18 Prozent der Befragten die höchste Relevanz und steht damit an dritter Stelle, noch hinter dem Kriterium "Ware aus der Region" (22 Prozent). "Unsere Umfrage...

weiter lesen...
 

Pelletöfen im Visier

Komfort, regenerative Energie, geringe Emissionen – das sind drei entscheidende Gründe, weshalb der Brennstoff Pellets nicht nur für die Zentralheizung immer attraktiver wird, sondern auch für Einzelraumfeuerstätten wie Kamine und Kachelöfen. Bei Kleinfeuerstätten gibt es gleich eine ganze Reihe verschiedener technischer Konzepte. Wir stellen einige davon vor. Sie sind gerade mal ein paar Millimeter klein, und doch steht ihnen eine große Zukunft bei der hei- mischen Energieversorgung bevor:...

weiter lesen...
 

Weitere Artikel im Archiv