-- Anzeige --
Montag, 28. Juli 2014 Suche
 
Diese Seite drucken

Gutmann: Dunstabzug von drei Seiten

11.03.11 - 08:43 Uhr
Für manche Anbieter sind Deckenhauben die Krönung der Design­schöpfung, andere wähnen bei diesen Modellen die effektive Wrasenabsaugung in Gefahr. Exklusiv-Hauben Gutmann hat sich schon früh positioniert und bereits vor sechs Jahren die Deckenhaube Capa auf den Markt gebracht. „Wir stehen zu diesem System“, betonte Marketing- und Verkaufsleiter Nicky Hurrle auf Nachfrage. „Bei Deckenhauben kommt einem die Physik zur Hilfe, denn warme Luft steigt ohnehin nach oben“, ist er von einer effektiven Nutzung dieser Art der Dunstabsaugung überzeugt.

Nicky Hurrle, Verkaufsleiter OEM/Export sowie Marketing- und Innendienstleiter bei Gutmann, zeigt Messebesuchern die neue Rundumabsaugung Mesa, die im April auf den Markt kommen wird.

Dennoch öffnet sich Gutmann auch für andere Systeme. So präsentierte der Anbieter exklusiver Designhauben nun eine spezielle Kochfeldabsaugung. Die Tischlüftung Mesa kann mit allen flächenbündigen Kochfeldern kombiniert werden und bietet im Gegensatz zu bisherigen Varianten die Absaugung an drei Seiten. Positioniert ist das Modell Mesa unterhalb der exklusiven Tischhaube Futura. Lieferbar ist sie ab April. Als weitere Neuheit stellte Gutmann eine neu entwickelte Sommer-­Winter-Schaltung vor, die wahlweise den Umluft- und Abluftbetrieb erlaubt. Alle technischen Funktionen werden allein über die Kippsteuerung des Fensters initiiert. Fenster auf Kipp = Abluft. Fenster geschlossen = Umluft.

Für das vergangene Geschäftsjahr 2010 konnte Nicky Hurrle von einem zweistelligen Umsatzwachstum berichten. Besonders freute sich der Marketing- und Vertriebsleiter über zwei Preise. Für die Inselhaube Visual erhielt das Unternehmen den Innovation-Award, und vom Wirtschaftskomitee Deutschland e.V. wurde die Exklusiv-Hauben Gutmann GmbH für herausragende wirtschaftliche und soziale Leistungen mit dem Goldjupiter Wirtschaftspreis ausgezeichnet. Verbunden ist diese renommierte Ehrung mit der Berufung von Firmengründer Manuel Fernandez zum Senator (h.c.).
Wie bereits mehrfach berichtet, hatte Fernandez sein Unternehmen im November 2008 aufgrund einer fehlenden Nachfolgeregelung an den italienischen Elica-Konzern verkauft. Der Betrieb läuft dennoch völlig eigenständig, wie Nicky Hurrle betonte. Und wird zusätzlich von der neuen Mutter gestärkt: Ab Juli lässt Elica drei Designhauben in Mühl­acker bei Gutmann fertigen.

www.gutmann-exklusiv.de

Diesen Artikel bewerten Diesen Artikel bewerten
Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.