Samstag, 19. Januar 2019 Schornstein
 
Diese Seite drucken

Vorsicht bei Einbauten in Feuerstätten

19.12.11 - 11:35 Uhr

Der HKI Industrieverband weist darauf hin, dass Einbauten in Feuerstätten für feste Brennstoffe einen nicht zu unterschätzenden Eingriff in die Feuerstätten darstellen. Sie bewirken eine Veränderung der typgeprüften Feuerstätte hinsichtlich der Sicherheits- und Umweltaspekte. Die Typenprüfung der Feuerstätte ist nach einem solchen Einbau nicht mehr gültig und das CE-Zeichen erlischt.

Was muss der Schornsteinfeger tun?

Werden vom Schornsteinfeger solche Einbauten in der Praxis vorgefunden, muss er den Betreiber darauf hinweisen, dass ein Rückbau der Einbauten erfolgen muss und erst nach einem Rückbau die Feuerstätte wieder betreiben werden darf.

Worauf sollten Feuerstättenhersteller achten?

Da die Typenprüfung der Feuerstätte nach einem solchen Einbau ungültig ist, sollten Hersteller von Festbrennstofffeuerstätten einen entsprechenden Hinweis in die Bedienungsanleitungen der Feuerstätten aufnehmen und auf die Folgen von Einbauten – also dem Erlöschen des CE-Kennzeichens – hinweisen.

Diesen Artikel bewerten Diesen Artikel bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...

Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet! Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.